ARD-Dokumentation “Lohnsklaven in Deutschland – Miese Jobs für billiges Fleisch”

Eine der besten deutschen Dokumentationen, die ich in diesem Jahr im Fernsehen angesehen habe, war die ARD-Reportage “Lohnsklaven in Deutschland – Miese Jobs für billiges Fleisch” von Marius Meyer und Michael Nieberg, die am 24.6.2013 um 22.45 Uhr in “Das Erste” ausgestrahlt wurde.

Es geht in dieser Reportage um die teilweise skandalösen Arbeitsverhältnisse in der deutschen Fleischindustrie. Stundenlöhne von fünf Euro brutto, ungeregelte Einsatzzeiten und Jobs ohne Sozialversicherung und ohne jeden Kündigungsschutz: In vielen fleischverarbeitenden Betrieben in Deutschland werden vor allem osteuropäische Arbeiter gnadenlos ausgebeutet, von den Betrieben ebenso wie von dubiosen inländischen und ausländischen Subunternehmen und Vermittlungsfirmen.

Ihr könnt diese Dokumentation “Lohnsklaven in Deutschland – Miese Jobs für billiges Fleisch” nicht nur in der ARD-Mediathek, sondern auch in anderen Video-Kanälen auffinden.

Diese Reportage ist wirklich gut recherchiert und professionell gemacht, mit aussagekräftigen Bildern und Interviews.

Es wurden zahlreiche Rezensionen in deutschen Tageszeitungen zu dieser Dokumentation veröffentlicht.

Seht hierzu ein Interview vom 22.6.2013 mit Michael Nieberg mit dem Titel “`Uns kam das vor wie ein Schattenreich´” in der Website des “NDR“.

Seht hierzu den Artikel vom 22.6.2013 “Miese Jobs für billiges Fleisch” in der Website des “NDR“.

Seht hierzu die Rezension vom 23.6.2013 mit dem Titel “Skandalöse Verhältnisse in der Fleischindustrie: Lohnsklaven in Deutschland” in der “Süddeutschen Zeitung“.

Seht hierzu auch den Beitrag vom 24.6.2013 mit dem Titel “Lohnsklaverei in Deutschland: Unmenschliche Bedingungen” in der Website des WDR.

Seht hierzu die Rezension vom 24.6.2013 mit dem Titel “Fleischindustrie: Ermittlungen wegen Lohnsklaverei in Schlachthöfen” in der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“.

Seht hierzu die Rezension vom 25.6.2013 mit dem Titel “ARD-Reportage `Lohnsklaven in Deutschland´: System der Menschenausbeutung” in der “Frankfurter Rundschau“.

Seht hierzu die Rezension vom 26.6.2013 mit dem Titel “ARD-Doku: Schwere Vorwürfe gegen die Fleischindustrie” in der “Augsburger Allgemeinen“.

Seht hierzu die Rezension vom 26.6.2013 mit dem Titel “`Lohnsklaven in Deutschland´: Mafiapaten der Schlachthöfe” im “Hamburger Abendblatt“.

Creative Commons Lizenzvertrag ARD-Dokumentation “Lohnsklaven in Deutschland – Miese Jobs für billiges Fleisch” Klaus Gauger steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s