Das deutsche “Exportwunder” und die prallen Kassen des deutschen Fiskus in den letzten anderthalb Jahren: Herzlichen Dank an die Krisenstaaten Südeuropas – 5

Gibt es unter meinen Bloglesern noch jemand, der sich darüber wundert, warum bisher den deutschen Politikern der aktuellen schwarz-gelben Regierungskoalition unter Angela Merkel (Kabinett Merkel II) der Niedergang und das zunehmende Elend in den PIIGS-Staaten, gerade auch in Südeuropa, ziemlich egal war?

Wundert sich noch einer von meinen Bloglesern, warum Angela Merkel und Wolfgang Schäuble die Austeritätspolitik in den PIIGS-Staaten zumindest bis jetzt ganz richtig und vernünftig finden?

Wie heisst es so schön: Des einen Leid, des anderen Freud“.

Während die PIIGS-Staaten und vor allem Südeuropa massiv in die Rezession gerutscht sind, hat Deutschland nicht zuletzt gerade deswegen in den letzten beiden Jahren einen “Exportboom” erlebt und die Kassen beim deutschen Fiskus sind nun prall gefüllt.

Allerdings: Der Geldsegen beim deutschen Fiskus dürfte jetzt vorerst vorbei sein. Seht hierzu unter anderem den Artikel vom 31.10.2012 mit dem Titel “Einnahmen des Fiskus: Schäubles Steuer-Boom ist vorbei” in “FTD“.

Erst jetzt, wo aufgrund der massiven Rezession in den südeuropäischen PIIGS-Staaten, die durch die von der Troika (EU-Kommission, EZB und IWF) und nicht zuletzt auch Deutschland (Angela Merkel und Konsorten) anbefohlenen Austeritätspolitik ausgelöst wurde, auch in Deutschland eine konjunkturelle Eintrübung droht, dürften vielleicht auch die deutschen Politiker nicht zuletzt der aktuellen schwarz-gelben Regierungskoalition (Kabinett Merkel II) und vor allem die Vertreter der deutschen Exportindustrie, nicht zuletzt in der Automobilbranche, vielleicht langsam etwas nachdenklicher werden.

Zu dieser drohenden konjunkturellen Eintrübung, die vor allem auch die deutsche Automobilindustrie und Automobilzulieferer bedroht, seht nochmals auch meinen Blogeintrag “Trotz des eitlen Selbstlobs von Wolfgang Schäuble: Die Eurokrise ist massiv zurückgekehrt 150” und nachfolgende Blogeinträge.

Bisher gab es aus kurzfristiger wirtschaftlicher Sicht in Deutschland nicht den geringsten Anlass dazu, nachdenklich zu werden.

Nachdenklich waren höchstens diejenigen Ökonomen und Wirtschaftsführer, die vielleicht in langfristigeren Zeiträumen denken. Doch Politiker denken immer nur bis zur nächsten Wahl.

Während in den unteren Decks der EurozonenTitanic bei den Bewohnern der PIIGS-Staaten das Wasser in den letzten anderthalb Jahren langsam bis zum Hals gestiegen ist, haben die Deutschen bisher munter weiter auf dem Oberdeck getanzt und Champagner getrunken.

Und die Austeritätspolitik in den PIIGS-Staaten fanden die deutschen Politiker der aktuellen schwarz-gelben Regierungskoalition (Kabinett Merkel II) seit Beginn der Eurokrise natürlich nicht zuletzt deshalb wohl ganz wunderbar.

Solange es der heimischen Wirtschaft und dem eigenen Wahlvolk gut geht, sieht sich in der Regel kein Politiker dazu veranlasst, irgendwelche wirtschaftspolitischen Korrekturen im eigenen Land vorzunehmen oder eben solche für andere Länder der Eurozone (wie zum Beispiel aktuell die PIIGS-Staaten) vorzuschlagen, das ist ja wohl klar.

Deutschland ging es in den letzten anderthalb Jahren nicht zuletzt aufgrund der für Deutschland positiven Folgen der Austeritätspolitik in den PIIGS-Staaten sogar noch deutlich besser als davor.

Creative Commons Lizenzvertrag Das deutsche “Exportwunder” und die prallen Kassen des deutschen Fiskus in den letzten anderthalb Jahren: Herzlichen Dank an die Krisenstaaten Südeuropas – 5 Klaus Gauger steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s