Eurozone: Arbeitslosenquote erreicht im Juli 2012 Rekordwert von 11,1 Prozent – Der Lösungsvorschlag der “Dead Kennedys”

Nicht zuletzt aufgrund der knallharten Brüsseler (Troika) und deutschen Austeritätspolitik (Angela Merkel) in den PIIGS-Staaten hat jetzt im Juli die Arbeitslosigkeit in der Eurozone einen Rekordwert von 11, 1 Prozent erreicht.

Hier habt ihr einen Artikel in “Focus” vom 2.7. mit dem Titel “Eurozone: Arbeitslosenquote erreicht Rekordwert von 11,1 Prozent“.

Und zu den bisherigen “Erfolgen” (?!) der Austeritätspolitik in den PIIGS-Staaten seht den Artikel in “Spiegel-Online” vom 27.6. mit dem Titel “Europas Krisenländer: Viel gespart, wenig gewonnen“.

Diese hohe Arbeitslosenquote schafft natürlich Probleme, auf sozialer und wirtschaftlicher Ebene. Denn diese Leute kosten Geld (Arbeitslosengeld, Krankenversicherung, Mindestsicherung etc.) und lungern bestenfalls untätig in ihren Wohnungen rum (falls sie überhaupt noch eine Wohnung haben und mittlerweile nicht auf der Strasse leben).

Wenn es schlecht läuft, radikalisieren sich diese arbeitslosen Massen und schliesslich haben wir in der Eurozone, vor allem in den massiv wirtschaftlich beschädigten PIIGS-Staaten, eine Menge radikaler Neonazis oder Kommunisten, und womöglich auch noch eine nicht geringe Zahl an Jugendlichen, die in ihrem Elend und ihrer Langeweile schlicht kriminell werden.

Die “Dead Kennedys” haben über dieses “Problem” schon im Jahre 1980 intensiv nachgedacht und damals einen musikalischen “Lösungvorschlag” angeboten.

Dieser Lösungsvorschlag der “Dead Kennedys” dürfte auch noch im Jahre 2012 bei den deutschen Neoliberalen sicherlich Anklang finden, denn er ist billig, effektiv und sauber.

Gut, und daher präsentiere ich heute diesen Lösungsvorschlag für das Problem der arbeitlosen und verarmten Massen in unserer Welt der “Dead Kennedys” von 1980:

Dead Kennedys: Kill the Poor (album: Fresh Fruit for the Rotten Vegetable)

Lyrics Kill the Poor

In diesen Lyrics von “Kill the Poor” wird dieser billige, effektive und saubere Lösungsvorschlag der “Dead Kennedys” erläutert.

Diese Lösung für das Problem der arbeitlosen und verarmten Massen auch in der aktuellen Eurozone ist übrigens ganz im Sinne der Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit.

Wir sollten alles tun, um unseren Kindern eine schuldenfreie Welt und auch eine schuldenfreie Eurozone ohne unnütze Esser und Verschwender zu hinterlassen. 

Creative Commons LizenzvertragEurozone: Arbeitslosenquote erreicht im Juli 2012 Rekordwert von 11,1 Prozent: Der Lösungsvorschlag der “Dead Kennedys”Klaus Gauger steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s