Madrid heute – Abschied von meiner Madrider Vergangenheit 9

Gut, wer ist also definitiv Schuld an diesem bauspekulativen Wahnsinn und der darauffolgenden Misere, in der sich jetzt Spanien (und auch Madrid) befindet?

Wenn ein Land Pleite ist, dann sind nicht die einfachen Leute daran Schuld, sondern immer die intellektuellen, politischen und wirtschaftlichen Führer des Landes.

Verantwortlich sind die spanischen “Eliten” (die diesen Namen nicht mehr verdienen) und auch die Madrider Oberschicht, die ein Kern dieser inkompetenten spanischen “Pseudoelite” ist. Das ist das Niveau und die Kompetenz der heutigen Madrider und spanischen Oberschicht allgemein.

Was war denn dann der Unterschied zwischen dem PSOE und dem PP in diesen letzten zwanzig Jahren? Ich werde es euch jetzt erklären: Die Leute vom PP waren klerikal-konservative Vollidioten und die Leute PSOE waren linke, atheistische Vollidioten. Aber ein Vollidiot bleibt ein Vollidiot, und ein klerikal-konservativer Vollidiot versteht genauso wenig etwas von Volkswirtschaft wie ein linker, atheistischer Vollidiot. Und deshalb ist jetzt Spanien (und auch Madrid) Pleite und ruiniert.

Und die ganzen “ideologischen” Streitereien zwischen dem PP und PSOE in Spanien in den letzten zwanzig Jahren waren nur Augenwischerei. Wirtschaftspolitisch gab es zwischen diesen beiden Parteien nicht den geringsten Unterschied und alle spanischen Politiker, sowohl die im PP als auch die im PSOE, waren wirtschaftspolitisch völlig inkompetent.

Die PSOE war für die Homo-Ehe und hat über den Papst gespottet, der PP war gegen die Homo-Ehe und hat den Papst gelobt. So etwas nennen die spanischen Politiker “Politik” und die Spanier nehmen das sogar noch ernst.

Und über die Wirtschaftsentwicklung in Spanien hat niemand von diesen Vollidioten aus dem PSOE und dem PP nachgedacht und wirtschaftspolitisch war der ganze Bauboom in den letzten zwanzig Jahren ein hirnloser Wahnsinn.

Und das heutige Desaster in Madrid und Spanien insgesamt (über 20% Prozent Arbeitslosigkeit, fast 50% Jugendarbeitslosigkeit) ist das Ergebnis einer inkompetenten Wirtschaftspolitik der Madrider und sonstigen spanischen “Pseudoelite” in den letzten zwanzig Jahren (Seht hierzu einen Artikel mit dem Titel “Arbeitslosenzahl in Spanien auf Rekordwert gestiegen” vom 3. März dieses Jahres in “Focus“. Die spanischen Arbeitslosenzahlen sind jetzt die höchsten in der ganzen EU).

Und wer hier in Madrid zur Zeit arm und arbeitslos ist, hat nichts zu lachen, der kann auf der Strasse betteln gehen (und ich sehe hier viele Bettler auf der Strasse) und auch auf der Strasse leben. Hier gibt es keine ausreichenden sozialen Leistungen für Menschen die keine Arbeit finden und arm sind. Wer hier arm und arbeitslos ist, der braucht die Hilfe der Familie oder er kann auf der Strasse leben und betteln gehen. Hartz IV gibt es in Spanien nicht.

Und die eigentliche intellektuelle Elite Spaniens, zu der auch Enrique Tierno Galván gehörte, die gibt es nicht mehr oder sie haben nichts mehr zu sagen.

Stattdessen haben jetzt in Madrid dumme Oberschichtfrauen wie Esperanza Aguirre und Ana Botella das Sagen. Das ist die Madrider Realität im Jahr 2012.

Heute hören sich die Madrider das dumme Geschwätz ihrer inkompetenten und ungebildeten heutigen Politiker an und lassen sich von der “telebasura” berieseln, dem spanischen kommerziellen Trashfernsehen (das staatliche Fernsehen ist hier fast genauso schlecht), das auf dem Niveau der italienischen Berlusconi-Sender ist.

Creative Commons LizenzvertragMadrid heute – Abschied von der meiner Madrider Vergangenheit 9Klaus Gauger steht unter einer Creative Commons Namensnennung-nichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s